Startseite

stay@home

Mi., 21. April 2021 STAY@Home Warnstreik 0.00 - 24.00 Uhr

Wir wollen durch einen Streik mehr Druck auf den Kessel bringen.

Aufruf zum Warnstreik an alle Beschäftigten in den tarifgebundenen Unternehmen, die Mitglied der Tarifgemeinschaft Technischer Überwachungs-Vereine e.V. (Krefeld) sind;

Außer:

  • TÜV Saarland
  • die VdTÜV
  • Landesbeschäftigte der TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH.

Digitale Streikveranstaltung über WebEx

Bitte ab 8.00 Uhr einwählen:
https://verdi.webex.com/verdi/j.php?MTID=m066de5cd832f3f6564a4dded4e816fd3

Was gibt es tun:

  1. Bitte in die Streikliste eintragen
  2. Formular für ver.di Streikunterstützung herunterladen
  3. Formular ausfüllen und per E-Mail senden an fb13.hh@verdi.de
  4. An der Streikversammlung teilnehmen (siehe Streikaufruf)
Tabelle Prozente

TÜV Bund, 08.02.2021 | Unser Streik hat die Coronaprämie verdoppelt. 800 Euro wurden ausgezahlt. In knapp 8 Wochen könnte es weiteres Geld geben. Die Bundestarifkommission hat dafür den Weg freigemacht. Der Gehaltstarifvertrag ist gekündigt. Alles ist klar für eine Erhöhung ab dem 01.04.2021: Schluss mit Einmalzahlungen. Jetzt müssen Prozente in die Tabelle! Und zwar 7%.

TÜV SÜD, 05.02.2021 | Wie die Geschäftsführung mitgeteilt hat, gibt es für Euch vorerst nicht mehr Geld. Es wird von einem „Ausstieg auf Zeit“ gesprochen und darüber, Handlungs-Spielräume zu erhöhen. Es wird auch betont, dass der hervorragende Beitrag von Euch Beschäftigten gesehen wird – und euer Einsatz. Aber für mehr Geld reicht die Anerkennung wohl nicht.

TÜV Rheinland - TIS / TWP / TRE, 25.01.2021 | Am 21.01.2021 fand die Fortführung der Verhandlung der Vergütungsrunde 2021 statt. ver.di hat zu Beginn erneut betont, dass die von ar.di vorgetragenen Begründungen und Argumente für deren Angebot einer linearen Erhöhung von nur 1,4 % für 2021 und 1,9 % für 2022 nicht nachvollziehbar sind.

Ein derart niedriges Angebot ist aus unserer Sicht nicht verhandlungsfähig.

Banner Streikaufruf

TÜV SÜD, 14.01.2021 | Das Geschäftsjahr 2020 war hervorragend, was insbesondere dem Engagement aller Beschäftigten zu verdanken ist. Wir fordern eine Erhöhung von 7% - mehr als verdient! Um Bewegung in die anstehenden Verhandlungen zu bringen rufen wir daher alle Tarifbeschäftigten(siehe unten) zu einem ganztägigen Warnstreik am Montag, dem 18. Januar 2021.

TÜV Rheinland - TIS / TWP / TRE, 13.01.2021 | Nachdem der TÜV Rheinland TIS/TWP/TRE die gewerkschaftliche Forderung von 6,1 Prozent für 12 Monate abgelehnt und seinerseits ein völlig unzureichendes Angebot unterbreitet hat, reagieren viele Kolleg*innen – darunter auch Nicht-ver.di-Mitglieder – enttäuscht und empört. Achtung: Der nächste Verhandlungstermin ist am 21. Januar.

TÜV Rheinland - TIS / TWP / TRE, 13.01.2021 | Der TÜV Rheinland TIS/TWP/TRE hat die gewerkschaftliche Forderung von 6,1 Prozent für 12 Monate abgelehnt und seinerseits ein völlig unzureichendes Angebot unterbreitet.

Daraufhin erhielt die ver.di-Verhandlungskommission zahlreiche Anrufe und Zuschriften enttäuschter und empörter Kolleg*innen. Wir dokumentieren hier eine Auswahl, die das Stimmungsbild repräsentiert.

TÜV Rheinland - TIS / TWP / TRE, 16.12.2020 | Nachdem wir unsere Forderung (6,1 % für 12 Monate) der Arbeitgeberseite eine Woche vor der Verhandlung am 27.11.2020 schriftlich mitgeteilt hatten, war diese wegen der fehlenden Abstimmung und Genehmigung durch den Vorstand nicht in der Lage, am ersten Termin konkret darauf zu antworten. Jedoch sei die ver.di-Forderung deutlich zu hoch ausgefallen und sie würden einen 24monatigen Abschluss anstreben.

TÜV Rheinland - TRE, 26.11.2020 | Endlich ist es soweit! Am 27.11.2020 werden die Verhandlungen zum Vergütungsrahmentarifvertrag (VRTV) für die TRE aufgenommen. Was haben wir bereits geschafft? Die TWP wird zum 01.01.2020 in den VRTV der TIS überführt. Nun soll die TRE folgen.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren